Kompromiss: Slackline Verbot München Englischer Garten

War der Englische Garten in München bislang ein beliebter Spot unter Slacklinern, drohte ihm im Jahr 2013 das endgültige Aus. Die Parkverwaltung sah im Spannen der Lines eine zu große Gefährdung des Schutzziels „Erhalt und Schutz der Parkanlage mitsamt des Gehölzbestandes“. Durch das unsachgemäße Spannen und Befestigen der Slacklines an den Bäumen im Englischen Garten seien Schäden an der Baumrinde und dem darunter befindlichen, für das Wachstum zuständigen Kambium entstanden.

Nach einem intensiven Gespräch zwischen den beiden Vertretern des Deutschen Alpenvereins, Matthias Held und Peter Dill, und der Parkverwaltung im März 2013 konnte das drohende Verbot des Slacklinen im Englischen Garten verhindert werden. Es ist eine Handlungsempfehlung ausgearbeitet worden, welche nun innerhalb der Gruppe der Slacker zu verbreiten ist und in Zukunft durch die Berücksichtigung bestimmter Vorgaben und Regeln einen effektiven Baumschutz garantieren sowie ein baumschonendes Slacken im Englischen Garten ermöglichen soll.

Slacklinen im englischen Garten erlaubt

Folgende Richtlinien und Maßgaben beinhaltet die gemeinsam mit der Parkverwaltung ausgearbeitete Handlungsempfehlung des DAV:

  • Generell dürfen beim Spannen der Slackline nur noch Bäume genutzt werden, die einen Stammdurchmesser von über 30 cm besitzen.
  • Im Bereich der Schlingen ist grundsätzlich ein Baumschutz zu verwenden. Zusätzlich wird die Verwendung möglichst breiter Schlingen empfohlen, um den auf die Rinde einwirkenden Druck der gespannten Line durch die Vergrößerung der Auflagefläche besser zu verteilen und damit zu verringern.
  • Im Frühjahr, in der Wachstumsphase von März bis Mai, ist das Kambium der Bäume besonders empfindlich, sodass zu dieser Zeit möglichst nur kräftige, dicke Bäume mit starker, widerstandsfähiger Rinde bespannt werden sollten.
  • Beim Spannen der Slackline nicht immer denselben Baum zu nutzen, sondern den Standort und damit die Bäume zu variieren, sorgt für zusätzliche Entlastung des Baumbestandes im Englischen Garten.

    Um ein Slackline Verbot zu vermeiden folgende Regeln bitte einhalten

    Handlungsempfehlung Slacklinen Englischer Garten – © 2013 by JDAV Bayern

Ist das Slacklinen im Nordteil des Englischen Gartens unter oben genannten Maßgaben und der Rücksichtsnahme auf weitere Parkbesucher erlaubt, so sind die unter Denkmalschutz stehenden Baumgruppen im südlichen Teil des Gartens unterhalb der Monopteros für das Slacklinen aufgrund ihres geringen Alters und des damit zusammenhängenden zu geringen Stammdurchmessers nicht geeignet. Die Parkverwaltung bittet in diesem Fall um Verständnis und Einhaltung dieser Nutzungseinschränkung. Weiterhin ist auch das Spannen von Slacklines über Gewässer aus Gründen des Haftungsrechts nicht erlaubt.

Nachfolgend einige Verhaltenstipps, die Slackliner zu beachten haben

Das Nutzen eines Abriebschutzes verhindert, dass durch Auf- und Abbewegungen der Schlinge die Baumrinde beschädigt wird und es sich offene Stellen bilden, die letztendlich Angriffsfläche für Fäulnis und Pilzbefall bieten. Als Abriebschutz können alte Teppichreste oder Filzmatten verwendet werden. Das Material muss jedoch abriebfest sein, daher keine Decken oder Isomatten benutzen. Viele Slackline-Hersteller führen mittlerweile einen speziellen Baumschutz in ihrem Sortiment.
Das Verwenden von Crashpads oder ähnlichem schont nicht nur eure Knochen, sondern auch den Boden vor Druckstellen. Auch hier gibt es noch mal Informationen vom JDAV www.machts-mit.de

Nur bei Berücksichtigung und Einhaltung der Handlungsempfehlung sowie bei verantwortungsvollem Verhalten der Slackliner im Englischen Garten kann dieser beliebte Spot aufrechterhalten bleiben. Zudem möchte die Parkverwaltung eine zu starke Frequentierung und Übernutzung des Gartens vermeiden und hält daher alle Slackliner dazu an, sich auch um alternative Spots zum Slacklinen in München zu bemühen.

Die Handlungsempfehlung als Flyer und weitere Verhaltenstipps unter: www.jdavbayern.de

line
footer
Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes